eSports

Facebook steigt in den Streamerkampf ein – ZeRo wechselt zu Facebook Gaming – Entertainment

Der Kampf um Zuschauer und Streamer weitet sich aus. Nachdem Mixer und YouTube sich bereits Exklusivdeals mit Streamern sicherten, steigt nun auch Facebook Gaming in den Markt ein.

Facebook steigt in den Ring

So wie Mixer es prominent mit dem Exklusivdeal von Ninja vorgemacht hat und immer noch durchführt, zieht nun der Rest der Industrie nach. Erst folgte YouTube und nun betritt auch Facebook den Markt. Bereits Ende November machte Facebook auf sich aufmerksam als sie den vor allem für Hearthstone und Teamfight Tactics bekannten Streamer Jeremy “DisguisedToast” Wang unter Vertrag nahmen.

Kolumne: Warum Mixer es schwer haben wird, den Streaming-Krieg zu gewinnen

Nun folgt mit Gonzalo “ZeRo” Barrios der nächste Hochkaräter. Die Smash Bros.-Legende aus Chile vom Team Tempo Storm verkündete ebenfalls den Wechsel zu Facebook Gaming. Für die mehr als 500.000 Follower heißt es nun also umschalten. Dennoch wird ZeRo weiterhin Teile seiner Inhalte auf YouTube hochladen. Wie schon bei DisguisedToast beschränkt sich die Exklusivität auf die Livestreams.

Damit erweitert sich der Kreis der Konkurrenten um einen weiteren Tech-Giganten. Mit nun vier großen Firmen im Rennen um die größten Streamer und Zuschauer ist es schwer abzusehen, wie stark sich die Streaming-Landschaft in den nächsten Jahren wandeln wird. Wird sich die Strategie der Konkurrenten durchsetzen oder kann Twitch seine momentane Stellung behaupten?

Kann sich Facebook auch als Streamingdienst etablieren? Sagt es uns über die sozialen Medien!

Source: Read Full Article